Personalentwicklung in vorschulischen Erziehungs- und Bildungseinrichtungen (PIN Bildung)

Aufbau von Personalentwicklungsstrukturen

Kern des Qualifizierungsprojektes ist die Einführung einer systematischen Personalentwicklung in den beteiligten KiTas.

Führungskräfte brauchen für die Umsetzung systematischer Personalentwicklung Kenntnisse zur Rolle als Führungskraft (Führungstheorie, Führungsstile, Führungsgrundsätze) und auch Kenntnisse zu den Aufgaben als Führungskraft (Ziele, Planung, Organisation, Entscheidung, Delegation, Kontrolle, Mitarbeiter/innen entwickeln und fördern).

Der systematische Personalentwicklungsprozess schließt alle Mitarbeitergruppen ein, unabhängig von ihrer hierarchischen Position oder der Dauer der Betriebszugehörigkeit. Für die Wertschätzung aller Mitarbeiter/innen aber auch für die Akzeptanz der Prozesse ist Partizipation wichtig.

Im Rahmen des Projektes werden Fach- und Führungskräfte in die Thematik eingeführt. Qualifizierung und Reflexion, Transfer und Sicherung der Nachhaltigkeit finden in den entsprechenden Statusgruppen und auf Tagungen statt.

Ziel ist es, übertragbare Personalentwicklungskonzepte und das Projektmanagement zu entwickeln. Mit dem Schwerpunkt der systematischen Personalentwicklung erhalten einmalig alle teilnehmenden Führungskräfte eine vergleichbare Qualifizierungs- und Entwicklungsmöglichkeit. Durch den relativ geringen Anteil von Männern in der Berufsgruppe der ErzieherInnen liegt eine große Chance der Personalentwicklung darin, dass Frauen unabhängig von männlich reproduzierten Stereotypen ihre eigene weibliche Führungskompetenz entwickeln können. 

Module:

  • Entwicklung und Umsetzung von Konzepten der Personalentwicklung
  • Ermittlung des Kompetenz- und Weiterbildungsbedarfs
  • Qualifizierung von Schlüsselpersonen in Unternehmen wie Fach- und Führungskräfte
  • Durchführung von Sensibilisierungs- und Qualifizierungsmaßnahmen insbesondere für Frauen

Förderung

Das Projekt "PIN Bildung" wird im Rahmen des Programms "Fach­kräf­te si­chern: wei­ter bil­den und Gleich­stel­lung för­dern" durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales und den Europäischen Sozialfonds gefördert. 

Projektlaufzeit

01.01.2016 – 31.12.2018

Projektleitung & Koordination

Annette Friedrichs

Tel: 0531 58 088-22
annette.friedrichs(at)bw-verdi.de


Vera Vahl

Tel: 0531 58 088-21
vera.vahl(at)bw-verdi.de

Verwaltung

Gabriele Bethge

Tel: 0531 58 088-34
gabriele.bethge(at)bw-verdi.de


Kathrin Puf

Tel: 0531 58 088-31
kathrin.puf(at)bw-verdi.de