Fidelio

Personalentwicklung, Gesundheitsförderung und Prävention in Kindertagesstätten

Ein ESF-Projekt im Rahmen des Programms „weiter bilden - Initiative für berufsbegleitende Bildung“

 

Neue Aufgaben

Durch die bildungspolitischen Entwicklungen der letzten zehn Jahre ist für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertagesstätten ein immer größeres Aufgabenprofil entstanden. Dazu gehören auch vielfältige Maßnahmen der Personalführung und -entwicklung. Gleichzeitig nehmen die physischen und psychischen Belastungen erheblich zu, so dass der Erhalt der Arbeitsfähigkeit insbesondere der älteren Beschäftigten besonders berücksichtigt werden muss.

 

Zum Projekt

Im Rahmen des Projektes Fidelio werden die Belastungsfaktoren, Bedarfe, Daten und bisherige Vorgehensweisen umfassend aufgenommen und analyisert. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und bilden die Grundlage für das Kernstück des Folgeprojektes: Die Umsetzung der Qualifizierungen. Das Projekt wird in Kooperation mit dem Zentrum für angewandte Gesundheits wissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführt.

 

Module

  1. Befragung aller Mitarbeiterinnen durch Fragebögen (Erfassung der erlebten Arbeitssituation, der Belastungen und Beanspruchungen – Burnout, Work-Life-Conflict etc.)
  2. Exemplarische Interviews pro Einrichtung – Feinanalyse (Erfassung der personalen Voraussetzungen und der psychischen Belastungsfaktoren im Erziehungsdienst)
  3. Gruppen- und Einzelgespräche (ohne Führungskräfte)
  4. Begehung der Einrichtung (Erfassung der sichtbaren Arbeitsbedingungen, die für die Gesundheits - prävention von Bedeutung sind)
  5. Führungskräfte-Interviews (Ermittlung des spezifischen Qualifizierungsbedarfs der Führungskräfte)

Gefördert durch:

Projektlaufzeit

01.10.2010 bis
31.08.2011

Kooperationspartner

ver.di Niedersachsen, Landesbezirk Lüneburger Heide Zentrum für Angewandte

Gesundheitswissenschaften (ZAG)

Projektträger

Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Europäischer Sozialfonds

Europäische Union